Deutscher Wachtelhund

Die Ohren sind hoch und breit angesetzt, flach ohne Drehung dicht hinter dem Auge herabhängend.

Haar: Kräftiges, dicht anliegendes, meist welliges, gelegentlich auch lockiges (Astrachan) oder glattes Langhaar, mit dichter Unterwolle

Farbe: Es gibt zwei Farbschläge:

Einfarbig braun, seltener auch rot; oft mit weißen oder geschimmelten Abzeichen an Brust und Zehen.

Braun-, seltener auch Rotschimmel; als Grundfarbe stehen braune, bzw. rote Haare mit weißen dicht gemischt; oft mit braunem, bzw. rotem Kopf, sowie Platten, auch Mantel über den ganzen Rücken. Zu diesem Farbschlag gehören auch Schecken mit weißer Grundfarbe und großen braunen bzw. roten Platten sowie Tiger, bei denen die weiße Grundfarbe zusätzlich mit braunen bzw. roten Büscheln gesprenkelt oder getupft ist

Diese vielseitige Hunderasse hat ein freundliches Wesen und lässt sich zum Apportieren (auch in sumpfigem Gelände), als Laufhund oder auch als Fährtenhund verwenden. Der Deutsche Wachtel zählt zu den Stöberhunden.
 

V. Jahncke GmbH, Adenauerallee 5, 25524 Itzehoe,
Tel.: 04821 5035 / Email: ajahncke@t-online.de/ Fax: 04821 3367